Erfolgreiche Schachzüge der Gymnasiasten (PNP vom 20.02.2019) red

Jedes Jahr findet im Februar in Dingolfing ein besonderes Highlight statt: die niederbayerischen Schulschachmeisterschaften. Diesmal platzte die Stadthalle aus allen Nähten, denn mit über 350 Schülern in 73 Mannschaften wurde ein neuer Teilnahmerekord erzielt. Mit dabei war als einzige Schule des westlichen Landkreises Passau das Wilhelm-Diess-Gymnasium Pocking.

Mit 14 Schülerinnen und Schülern in drei Mannschaften gingen die Schachspieler auf die Jagd nach dem gegnerischen König. Herausfordernd war dabei die Tatsache, dass einige junge Schachstrategen ihr erstes großes Turnier spielten und dabei immer auf ihre Bedenkzeit achten mussten. Zu Beginn gewannen die Pockinger Mannschaften überzeugend alle ihre Partien.

Im weiteren Verlauf des über sieben Runden gehenden Turniers bewiesen die Spieler, die aus den 5. bis 8. Klassen stammen, ihr Durchhaltevermögen, gewannen viele Partien und landeten nach rund dreieinhalb Stunden Spielzeit auf einem hervorragendem 4. Platz. Ein Ergebnis, das den Leiter des Wahlfachs Schach, Edgar Brückl, sehr stolz macht. „Es war beeindruckend zu sehen, mit welchem Ehrgeiz und Willen meine Schüler gewinnen wollten und das Gelernte umgesetzt haben“, lobte er seine Mannschaften auf der Heimfahrt. Besonders hervorzuheben sind die Ergebnisse von Yannis Nagy (5. Klasse), Clemens Brandstetter (6. Klasse) sowie von Lorenz Kellnberger (8. Klasse), die fünf von ihren sieben Partien gewinnen konnten.

zurück


  Intern

© WDG - Pocking

aktualisiert: 03.04.2019