Gymnasiasten besuchen Europa Therme (PNP vom 09.06.2018) von Dr. Arno Scherling

Was kann einem Schüler bei diesen tropischen Temperaturen besseres passieren, als Unterricht zum Thema Wasser — in einer Badeanstalt? So startete das Oberstufenseminar Geographie mit seiner Kursleiterin Regina Scheuer zu einer Tour „Rund ums Thermalwasser", fachkundig begleitet von Kurdirektor a.D., Heinz Egginger.

Er hatte das Projekt initiiert und führte die künftigen Abiturienten zusammen mit Werksleiter Ernst A. Stapfer und technischem Leiter Harald Panny durch die Therme. Nach einer Einführung über die Entstehungsgeschichte des Kurorts und dem Aufbau der Europa Therme verschaffte sich die Gruppe, mit blauen Plastik-Überschuhen ausgestattet, einen Überblick über Umkleiden, Becken, Hygiene- und Ruhebereiche, Filteranlage, Wintergarten, Dachterrasse und Attraktionsbecken.

Die Schüler erfragten Gästezahlen, Herkunft und Altersstruktur der Besucher, Wirtschaftlichkeit und Organisation der Therme, Entstehung, Heilwirkung, Aufbereitung und Entsorgung des Thermalwassers. Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels und den zunehmenden Umweltproblemen wurden zum Ende die Themen „Nachhaltigkeit" und „Perspektiven für die Zukunft" diskutiert. „Die Mengen zur Entnahme des Thermalwassers sind streng geregelt. Wenn sich alle daran halten, reicht das Thermalwasser wohl ewig", resümierte Werksleiter Stapfer.

Beeindruckt verabschiedeten sich die Kursteilnehmer von ihren Gastgebern — zumal sie neben wertvollen Informationen für die Seminararbeit auch umfangreiches Prospektmaterial und zur allgemeinen Freude auch Freikarten für einen privaten Besuch mitnehmen durften.

zurück


  Intern

© WDG - Pocking

aktualisiert: 03.04.2019