Und der Landrat gratuliert per Video (PNP vom 18.07.2020) von Dr. Arno Scherling


Bild: Mit dem vorgeschriebenen Sicherheitsabstand saßen die Abiturientinnen und Abiturienten des Wilhelm-Diess-Gymnasiums gestern gemeinsam mit ihren Eltern bei der Zeugnisverleihung in der Dreifachturnhalle zusammen.

Es war alles anders in diesem Jahr – natürlich Corona-bedingt: Statt wie üblich in der Stadthalle feierten die 77 Entlassschüler des Pockinger Wilhelm-Diess-Gymnasiums gestern ihren Abschluss in der Dreifachturnhalle. Statt einer Abiturfeier gab es eine Zeugnisverleihung. Statt der persönlich anwesenden Ehrengäste kamen deren Grußworte per Videobotschaft.

In seiner Begrüßung freute sich Schulleiter Martin Thalhammer, dass neben den Absolventen auch deren Eltern und Lehrer trotz der Auflagen des Infektionsschutzgesetzes gemeinsam anwesend sein konnten. Gleichzeitig bat er um Verständnis, dass in diesem Jahr statt der traditionellen Abiturfeier eine relativ schlichte Abiturzeugnisübergabe abgehalten werden müsse.

Im Anschluss wurden Grußworte von Landrat Raimund Kneidinger, Bürgermeister Franz Krah und Elternbeiratsvorsitzender Stephanie Sierig per Video eingespielt. Landrat Kneidinger bedankte sich bei der Schulleitung und der Lehrerschaft für deren hervorragendes Krisenmanagement und beglückwünschte die Pockinger Abiturientinnen und Abiturienten zu deren erzielten Erfolgen. Bürgermeister Krah machte ihnen bewusst, dass sie nach diesem besonderen Jahr ihre Weichen des Lebensweges selbst stellen müssten: „Haben Sie auch den Mut, falsche Entscheidungen zu korrigieren!“ Elternbeiratsvorsitzende Sierig meinte: „An Tagen wie diesen wünscht man sich Unendlichkeit“, doch bald würden die Abiturientinnen und Abiturienten vom Alltag der Berufsausbildung bzw. des Studiums eingeholt werden. Deshalb riet die Elternvertreterin dazu, diese Tage nach Möglichkeit zu feiern.

Die beiden Kurssprecher der Abiturienten, Johannes Zaglauer und Simon Hück, hielten ihre Abiturrede im Stil einer kurzweiligen Doppelconférence. „Laut Chef müssen wir aufpassen, dass wir jetzt nicht laufen, hüpfen, schreien, singen und tanzen.“ Sie ließen einige bemerkenswerte Ereignisse der Qualifizierungsphase Revue passieren. Auch die besondere Situation ihres Jahrganges blieb nicht unerwähnt: „Festzuhalten bleibt, dass wir trotz des wenigen Unterrichts ganz gut aufs Abitur vorbereitet waren!“

In seiner anschließenden Ansprache beglückwünschte Schulleiter Thalhammer die Abiturientinnen und Abiturienten, dass sie trotz Corona-Einschränkungen das Abitur 2020 erfolgreich gemeistert haben: „Weder Unterrichtsausfall, Homeschooling oder die Unterrichtsreduzierung konnten euch einbremsen.“ Dafür sprach er ihnen größte Hochachtung aus. Er betonte weiter, dass Respekt kein Privileg sei, sondern die einfachste Form mit Menschen umzugehen. „Abschließend wünsche ich euch für eure Zukunft, dass ihr respektiert werdet und hoffe, dass ihr anderen stets Euren Respekt zollt!“

Vor der Verleihung der Abiturzeugnisse würdigte der Elternbeirat alle Leistungen bis zum Notendurchschnitt von 1,3 besonders. Sechs Absolventen konnten einen Schnitt von 1,3 oder besser erreichen: Jonas Kollmeier, Jonas Roidner, Lena Schütte (alle 1,0), Susanna Harant, Antonia Hifinger (beide 1,2) und Lisa-Marie Weinzierl (1,3). Dabei wies der Schulleiter darauf hin, dass Jonas Roidner auch einer der beiden Wilhelm-Diess-Preisträger ist.

Zahlreiche Abiturientinnen und Abiturienten erhielten Auszeichnungen für hervorragende Leistungen. Die Fachschaft Deutsch gratulierte Veronika Seitz und Tobias Fischer, Jonas Roidner, Tassilo Wasner und Lena Schütte zur herausragenden Leistung bei der schriftlichen Abiturprüfung im Fach Deutsch. Die Fachschaft Mathematik gratulierte Jonas Kollmeier, Moritz Kulmann, Jonas Roidner, Lena Schütte und Valentina Spermann für ausgezeichnete Leistungen bei der schriftlichen Abiturprüfung im Fach Mathematik mit je einem Buchpreis.

Die Gesellschaft Deutscher Chemiker vergab für hervorragende Leistungen im Fach Chemie eine kostenlose GDCh-Mitgliedschaft an Paul Fomin, Johannes Zaglauer und Lena Schütte. Die Deutsche Physikalische Gesellschaft (GDCh) überreichte für hervorragende Leistungen im Fach Physik je einen Buchpreis an Jonas Kollmeier, Lena Schütte und Jonas Roidner. Eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft in der DPG (Deutsche Physikalische Gesellschaft) erhielten Sebastian Lew, Valentina Spermann und Tina Dörfler. Die Geografische Gesellschaft Passau gratulierte mit einem Buchgutschein und einer Gastmitgliedschaft im GeoComPass für eine sehr gute W-Seminar-Arbeit im Fach Geographie Lisa-Maria Weinzierl. Die Stiftung Natur Mensch Kultur gratulierte mit dem Bio Zukunfts-Preis 2020 für herausragendes Interesse und besonderen Erfolg im Fach Biologie Daniel Menter.

Mit der Verleihung der Zeugnisse über die Hochschulreife klang die bewusst schlicht und kurz gehaltene Feier in der Dreifachturnhalle des Wilhelm-Diess-Gymnasiums aus.

zurück


  Intern

© WDG - Pocking

aktualisiert: 03.04.2019