Ausgezeichnetes Engagement (PNP vom 06.07.2020) von Dr. Arno Scherling


Nach Abschluss der Abiturprüfungen hat das Gymnasium Pocking zum 14. Mal den Wilhelm-Diess-Preis verliehen. Dieser nach dem Namensgeber der Schule benannte Preis ehrt traditionell besonders verdiente Schüler.

Der erste Wilhelm-Diess-Preis in diesem Jahr wurde vergeben an den frisch gebackenen Abiturienten Jonas Roidner. Jonas engagierte sich seit Jahren in der Bläsergruppe und hatte – bei beruflich bedingter Abwesenheit von Diplommusiker Michael Lakota – deren Leitung übernommen. Seit 2011 spielt Jonas Posaune und ist in verschiedenen Orchestern tätig. Er hat durch diesen besonderen Einsatz das Musikerleistungsabzeichen in Gold in Deutschland und Österreich erzielt. Auch als aktives Mitglied der Jugendfeuerwehr Würding/Gögging zeigt er sein ehrenamtliches Engagement.

Seine schulischen Leistungen waren weit über dem Durchschnitt. So nahm er in der 10. Jahrgangsstufe mit einem autonom fahrenden Boot sehr erfolgreich am Team-Wettbewerb „Vision-Ing21“ teil. Der überaus freundliche, vielseitig begabte und äußerst engagierte Schüler konnte seine Schullaufbahn konsequenterweise mit Bestnote abschließen.

Der zweite Wilhelm-Diess-Preis ging an Paul Holly aus der Q11 als besonderer Dank für dessen langjähriges Engagement in der Schulbibliothek. Paul liebt das Lesen von Büchern. Bereits in der 7. Klasse ging seine Lektüre über das Niveau seiner Altersgenossen weit hinaus. In den Deutschlehrern Maria Osterholzer und Dr. Wieland Zirbs fand er kompetente Ratgeber und Diskussionspartner, die der Belesenheit des jungen Schülers Respekt zollten und ihn weiter förderten. So kam es, dass die Bibliothek seit 2014 zur „zweiten Heimat“ von Paul Holly wurde. Er begann als zuverlässiger Helfer bei der Ausleihe und ist gegenwärtig mit dem kompletten Erfassen und Einordnen der Bücher vertraut, kümmert sich um die Einweisung und Betreuung der jüngeren Bibliothekhelfer, ordnet die Bücherregale, spürt beschädigte und zu ersetzende Bücher auf, organisiert das Ausbessern von unlesbaren Signaturen und unterstützt seine Mitschüler bei der Büchersuche. Auch achtet er darauf, dass säumige Schüler ihre Bücher wieder zurückbringen. Aus diesem Grunde ist Paul – wann immer es für ihn möglich ist – in der Bibliothek anzutreffen. Schulleiter Martin Thalhammer sagte in seiner Laudatio, er könne sich vorstellen, dass Paul nach dem Abitur seine Leidenschaft zum Beruf machen werde.

Der begehrte Wilhelm-Diess-Preis wird regulär mit je 150 Euro vom Landkreis Passau und der Stadt Pocking gefördert. Da er heuer an zwei Preisträger verliehen wurde, stockte der Förderverein des Gymnasiums das Preisgeld um 100 Euro auf, so dass der Preis insgesamt mit 400 Euro dotiert ist. 


zurück


  Intern

© WDG - Pocking

aktualisiert: 03.04.2019