Schüler spenden für kranke Kinder (PNP vom 01.08.2019) lag


Eine Spende in Höhe von insgesamt 3720 Euro haben die Q11-Schüler des P-Seminars „Sport“ am Wilhelm-Diess-Gymnasium dem Hilfsverein „Intensivkinder sinnvoll helfend“ überreicht. Zusammen mit ihrem Lehrer Philipp Vetter und der stellvertretenden Schulleiterin Hedi Maskos übergaben sie den Scheck an Monika Jakob, die Vorsitzende des Vereins, der schwer kranke Kinder und Jugendliche unterstützt. Das Geld ist der Erlös aus dem Run & Bike-Event, das Anfang Juni rund um das Pockinger Naturfreibad über die Bühne ging. Aufgabe der Gymnasiasten war es, diese Veranstaltung von A bis Z zu organisieren – und das haben sie mit riesigem Erfolg gemeistert. Rund 70 Teams gingen dabei an den Start, liefen und radelten für den guten Zweck. Was die Q11-Schüler letztendlich selbst überrascht hat, war die Höhe der Spendensumme. Laut Philipp Vetter, der seit vielen Jahren dieses Seminar an der Schule anbietet, ein „absoluter Rekord“. Das allein schon spricht für sich. Maßgeblich beteiligt war daran aber auch die Rottaler Raiffeisenbank. Über deren Crowdfunding-Programm nämlich wurde der Erlös aus dem Event verdoppelt. Prokurist Stefan Dorn zollte den Schülern seinerseits allen Respekt für deren Engagement – auch deshalb, weil viele Dinge außerhalb des regulären Unterrichts arrangiert werden mussten. Das Geld wird der Hilfsverein übrigens zur Finanzierung eines behindertengerechten E-Bikes für die Intensivkinder-WG „Haus Sinnvoll“ in Pocking verwenden.

zurück


  Intern

© WDG - Pocking

aktualisiert: 03.04.2019